CETOL 6σ

CETOL 6σ

Software zur 3D-Toleranzanalyse

CETOL 6σ

Cetol 6σ ist ein Produkt der Sigmetrix, LLC.

Prototypen, Nacharbeiten und Angsttoleranzen sind die Kostentreiber in der Produktion, die Groß- und Kleinserien unnötig verteuern. So stehen bei der Anlagenentwicklung die Maschinen als Produkt im Vordergrund, nicht aber die Prozessfähigkeit der darauf herzustellenden Artikel (manuell, halb- oder vollautomatisch). Der methodische Ansatz des Toleranzmanagements bietet dem Entwickler die Plattform der Entscheidungsfindung. Unterstützt wird hierbei eine Vorgehensweise, die qualitative Aspekte elektromechanischer Systeme unter Berücksichtigung der Montageeinflüsse frühzeitig analysiert, verifiziert und optimiert. Ziel des Toleranzmanagements ist es, sämtliche Randbedingungen hinsichtlich Montage und Qualität im frühen Stadium der Produktentstehung zu definieren und zu dokumentieren, über den gesamten Prozess zu verwalten und somit allen Prozessbeteiligten zur Verfügung zu stellen. Unterstützt wird die Methodik durch statistische Toleranzsimulationen.

CETOL 6σ, als Softwarelösung für die 1D-, 2D- und 3D-Toleranzsimulation, unterstützt den Anwender in der Berücksichtigung sämtlicher Toleranzeinflüsse. Dadurch kann die Anzahl der Prototypen reduziert werden und im Produktanlauf eine deutlich erhöhte Qualität erreicht werden.

   Berücksichtigung von Form- und Lagetoleranzen sowie Maßtoleranzen

   Optimierung von Montageprozesse ohne physikalische Prototypen

   Vermeidung teurer "Angsttoleranzen"

   Abbildung von Geometrie- und Montageeffekten jeder Toleranz

   Ermittlung von Toleranzen mit dem größten Einfluss (Treiberidentifikation)

   Validierung der Prozessfähigkeit (Cp, CpK)

CETOL 6σ – Fehlerbehebung bereits in der Produktentwicklung mit Toleranzmanagement!

Mit der CETOL 6σ 3D-Toleranzsimulationssoftware bietet sich dem Produktentwickler die Möglichkeit, DMU-Modelle – CAD nominale Zusammenbauten – durch die Berücksichtigung der Statistik zu virtuellen Prototypen aufzuwerten. Durch die Berücksichtigung des Einflusses dreidimensionaler Verkippungseffekte in der frühen Entwicklungsphase unterstützt CETOL 6σ die Strategie des Robust Designs. Mit CETOL 6σ werden im frühen Stadium der Produktentwicklung Einflüsse von Toleranzen auf funktionale und kundenrelevante Qualitätsmerkmale, wie z.B. Spalt- und Fugenmaße im Karosserierohbau, Dichtigkeit von Klappen und Türen oder Getriebefunktionalitäten simuliert. Die Toleranzsimulation mit CETOL 6σ berücksichtigt sowohl Fertigungsabweichungen der Einzelteile als auch Prozesstoleranzen. Dadurch werden neben fertigungsbedingten Unschärfeeinflüssen wie Form- und Lagetoleranzen aus der Materialbearbeitung auch prozessbedingte Streuungen der Montage wie Fügefolgen, Ausrichtung von Komponenten und Baugruppen, Montagespiel und Anordnung von Vorrichtungen berücksichtigt. Toleranzkettenanalysen, Kalkulationstabellen und Monte-Carlo-Simulationen werden hierbei in ein Softwareprodukt transformiert und automatisiert in den Prozess integriert. Die dafür benötigten 3D-Daten werden direkt aus den CAD-Systemen übernommen. Syntax und Semantik werden überprüft; Der Bediener wird durch eine Advisor-Funktion bei der Modellerstellung unterstützt.

Dokumentation

technical paper

Analisi dell’influenza delle tolleranze dimensionali e geometriche sulle prestazioni di un contattore elettromeccanico

Nell’ambito di una collaborazione con Lovato Electric, EnginSoft è stata chiamata ad analizzare il problema della propagazione delle tolleranze dimensionali e geometriche applicato ad un contattore elettromeccanico: si sono potuti verificare i criteri attraverso i quali quote e tolleranze assegnate ai componenti si trasmettono alla funzionalità del prodotto finale.

Read the technical paper

Cetol 6σ

technical paper

Tolerance analysis on Emax 2 low voltage air circuit-breakers series

Through the analysis of the propagation of the tolerances within the dimensional chain it has been possible to identify the dimensions and tolerances with the major impact on the functional measurements and therefore to act in a targeted way for the resolution of potential non-compliances, avoiding the generalization of their treatment.

Read the technical paper

Cetol 6σ

Ask the Expert

Fragen Sie den Experten

Stellen Sie unseren Experten jetzt Ihre technischen Fragen!!
Über dieses Formular treten Sie direkt mit einem EnginSoft Experten in Kontakt, der Ihnen eine zuverlässige Antwort auf Ihre Frage geben und eine passende Lösung empfehlen kann.

Fragen Sie den Experten Fordern Sie eine kostenlose Demo an

Einblicke

CASE STUDY

ISEO adopts Cetol 6σ for a global approach to dimensional management

Technical collaboration and support from EnginSoft key to achieving maximum benefit from the solution

This case study describes ISEO’s project to introduce a global dimensional management approach based on CETOL6σ that starts from the product concept phase and includes design development and prototyping and extends on to cover all other phases of production through to the finished product, with the guidance and support of EnginSoft.

tolerances cetol mechanics

NEWSROOM

Bleiben Sie bezüglich unserer News, Analysen und Trends unserer Experten auf dem Laufenden.

Newsroom  

MEDIA CENTER

Scrollen sich durch unser Media Center und entdecken Sie alle Videos und Video-Tutorials.

Media Center  

training courses

ISO GPS / TOLERANCE ANALYSIS course catalogue

The training course on geometric product specification and tolerance analysis addresses the issues related to tolerance management and the approach known as "Dimensional Management", which defines the activities involved and their sequence for achieving the desired quality at the lowest possible cost. We offer a wide range of training courses – scheduled, on-demand and customized – designed to meet the varying needs of individuals and/or the company in which they work: SO-GPS, ASME-GD&T standards, Tolerance analysis and model-based definition, and Software technologies training.

cetol tolerances

Mehr dazu

Unsere Expertise im CETOL 6σ

CASE STUDY

ISEO adopts Cetol 6σ for a global approach to dimensional management

Technical collaboration and support from EnginSoft key to achieving maximum benefit from the solution

This case study describes ISEO’s project to introduce a global dimensional management approach based on CETOL6σ that starts from the product concept phase and includes design development and prototyping and extends on to cover all other phases of production through to the finished product, with the guidance and support of EnginSoft.

tolerances cetol mechanics

CASE STUDY

New Ferry boat: Emax 2 circuit breaker tolerance analysis for maximum efficiency in panelbuilding

EnginSoft engineers help ABB optimize the Emax 2 design to allow ABB’s client IMESA to create a highly compact switchgear column for a state-of-the-art ferryboat

In this technical case study, we illustrate how EnginSoft engineers helped ABB to optimize the design of the Emax2 project.

tolerances cetol electronics mechanics eztol

CASE STUDY

Development of a methodology and tools for tolerances in vehicle electrification to meet future customer demand and ensure competitive advantage

EnginSoft and Metasystem develop design validation, verification methodology for highperformance on-board chargers for electric vehicles

This article describes how EnginSoft supported Metasystem in acquiring the know-how to satisfy future customer requests on the one hand, and to create projects that are as profitable as possible in terms of waste minimization, on the other hand.

automotive tolerances cetol