3DCS – Nachhaltigkeit in der Produktqualität durch Fertigungs- und Montagesimulationen

3DCS – CATIA V5/6 und  SIEMENS NX

Die nachhaltige Optimierung Ihrer Produkte steht heutzutage stets im Fokus. Der Prozess der Produktoptimierung ist jedoch ein Aufwand, der mit einer Vielzahl von Prototypen begleitet wird, die Zeit erfordern und Kosten verursachen. Wie können diese Kosten vermieden aber gleichzeitig die Produktqualität verbessert werden? Simulieren und optimieren Sie Ihre Produkte durch virtuelle Prototypen! So werden Problemstellungen frühzeitig erkannt und bereits im Produktentstehungsprozess beseitigt. In der 3D Toleranzsimulation berücksichtigen Sie -neben Geometrie, Bezügen und Toleranzen- die Zusammenbaureihenfolge, - Methode und liefern die Eingaben für die Messplanung. Durch die Optimierung in der frühen Entwicklungsphase stehen Ihnen alle Änderungsmöglichkeiten -ohne in „Stahl und Eisen“ gehen zu müssen- zur Verfügung.

3DCS, als langjährig erprobtes 3D Toleranzanalyse-Tool zur Simulation der Fertigungs- und Montageprozesse, erlaubt es dem Anwender in seiner CAD Umgebung die Gestaltfestlegungen und den Herstellungsprozess bereits im Vorfeld zu validieren und somit in einer frühen Phase belastbare Festlegungen – Robust Design- zu treffen. Durch eine verkürzte und vereinfachte Entwicklung werden Produkt- und Produktionskosten reduziert.

Ihre Vorteile:

  • Funktions- und Qualitätsanalyse basierend auf virtuellen Prototypen
  • Kostenersparnis durch wirtschaftliche Toleranzkonzepte
  • Prozesssicherheit und Optimierung der Fertigungsprozesse
  • Reduzierung von Geometrie-, Werkzeug- und Vorrichtungsänderungen
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit durch optimierte Produktqualität
 

3DCS – Ihre Unterstützung bei Digitalen Zwillingen

Mit den Möglichkeiten der 3DCS Software lässt sich ein digitaler Prototyp des Produktes erstellen, mit dem die Entwicklungszeit verkürzt und Kosten reduziert werden. Unter Einhaltung der geometrischen Produktanforderungen können die Einzelteiltoleranzen erweitert werden. Die Herstellungskosten verringern sich durch weniger Nacharbeit an den Werkzeugen, der Einsparung von Messmitteln, der Reduzierung von Ausschuss und Garantierückläufern. 3DCS hilft Ihnen somit, die Qualität Ihres Produktes zu steigern, indem es die Funktion und die Passgenauigkeit der Einzelteile vor der Design-Freigabe und während der Produktion überprüft. Berechnungen von Beitragsleistern und die detaillierte Abbildung des Fügeprozesses lassen sich ganz einfach an Ihrem CAD-Modell durchführen. Außerdem lassen sich statistische Verteilungen abbilden und Toleranzen werden mit verschiedenen Methoden analysiert, um präzise Aussagen treffen zu können. Die einfache Benutzeroberfläche und die vereinfachten Darstellungen ermöglichen es, anschauliche What-If-Studien durchzuführen und automatisiert kritisches Design zu erkennen, wodurch Toleranzeffekte vermieden werden. Um wiederkehrende Prozesse bei weiteren Modellen zu vereinfachen, erfolgt ein automatisierter Aufbau einer Bibliothek zur weiteren Verwendung – ermöglicht durch das intelligente, integrierte Analysetool.

3DCS ist somit ein umfangreiches System zur präzisen Optimierung, um wachsenden Bedürfnissen gerecht zu werden!

3DCS – Einfachste Verwendung durch direkte Integration in Ihr CAD-System

Mit der Integration in Siemens NX, hat sich 3DCS zu einer Multi-CAD-Anwendung entwickelt. Unabhängig von Ihrem CAD-System, lassen sich die Geometriedaten – oder PMI - des Produktdatensatzes verwenden und letztendlich optimieren.

Melden Sie sich jetzt zu unseren regelmäßigen Webinaren an! Weiter Informationen finden Sie in unserem Download-Bereich.


Diese Lösung könnte Sie ebenfalls interessieren:

 

modeFRONTIER

EZtol

3DCS logo

 

Download-Bereich

Product brochure

Product brochure
 

Product brochure

Product brochure
 

Product brochure

Product brochure